Wenn es kein Morgen gibt

Mal wird der folgende Text einem gewissen Dr. H. Solomon zugeschrieben, mal gilt er als anonyme Dichtung, die nach dem Anschlag auf das World-Trade-Center vom 9. September 2001 auftauchte. Am wahrscheinlichsten ist wohl, dass er 1989 von der 2004 verstorbenen US-Dichterin Norma Marek verfasst wurde, die allerdings nie ein Buch veröffentlicht hat. Wie auch immer, der folgende Text hat übers Internet eine enorme Verbreitung erfahren und viele Menschen bewegt.

Wenn es kein Morgen gibt

Wenn ich wüsste, es ist das letzte Mal, dass ich dich einschlafen sehe,
würde ich dich liebevoller zudecken und zu Gott beten, deine Seele zu beschützen.

Wenn ich wüsste, es ist das letzte Mal, dass ich dich zur Tür hinausgehen sehe,
würde ich dich umarmen, dir einen Kuss geben und dich zurückrufen für noch einen.

Wenn ich wüsste, es ist das letzte Mal, dass ich deine Stimme höre,
ich würde jede deiner Gesten und Worte auf Video aufzeichnen,
um sie mir jeden Tag wieder ansehen zu können.

Wenn ich wüsste, es ist das letzte Mal, würde ich eine Minute oder zwei innehalten
und dir „Ich liebe dich“ sagen, anstatt davon auszugehen, dass du das auch ohne meine Worte weißt.

Wenn ich wüsste, es ist das letzte Mal, würde ich diesen Tag mit dir teilen.
Jetzt bin ich mir so sicher, dass wir noch so viele haben,
dass ich diesen ahnungslos verstreichen lasse.

Es gibt immer ein Morgen, um eine Verletzung wieder gutzumachen,
und wir bekommen immer eine zweite Chance, um das Leben in Ordnung zu bringen.
Es gibt immer noch einen Tag, um „Ich liebe dich“ zu sagen,
und immer noch eine Chance für ein „Kann ich etwas für dich tun?“

Aber nur für den Fall, dass ich falsch liege, und es bleibt nur der heutige Tag,
möchte ich dir sagen, wie sehr ich dich liebe, und ich hoffe, wir vergessen nie:
Das Morgen ist niemandem versprochen, weder Jung noch Alt.
Heute könnte deine letzte Gelegenheit sein, um deine Lieben ganz fest zu umarmen.

Wenn du auf morgen wartest, wieso tust du’s nicht heute?
Denn falls morgen nicht mehr kommt, wirst du den Tag bereuen,
an dem du dir keine Zeit genommen hast für ein Lächeln, eine Umarmung oder einen Kuss,
weil du zu beschäftigt warst, um jemandem etwas zu geben,
was sich im Nachhinein als sein letzter Wunsch herausstellt.

Halte deine Lieben heute ganz fest, flüstere ihnen ins Ohr,
sag ihnen, wie sehr du sie liebst, und dass du sie für immer in deinem Herzen behalten wirst.

Nimm dir die Zeit zu sagen: „Es tut mir Leid“,
„Bitte verzeih mir“,„Danke“ oder „Ist in Ordnung“.
Und wenn es kein Morgen gibt, musst du das heute nicht bereuen.

LogomitText-FB-com

Auszeit und Neubeginn

Motivation, Klarheit, offen für Neues, Energie, positives Denken

Auszeit und Neubeginn

Wie kann ich in 2013 grundlegend etwas in meinem Leben verändern?

Haben Sie sich schon oft die Frage gestellt, was kann ich tun, um einfach gesünder zu leben? Nicht mehr abhängig von Medikamenten, der Pharmaindustrie und den Ärzten?

Aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte!

Seit Jahrtausenden gehört Fasten in den Alltag von vielen Menschen und Generationen.

Fasten als Verzicht auf feste Nahrung, aber in der heutigen Zeit auch Verzicht auf alle Dinge, die uns von außen beeinflussen, wie z.B. die Medien (Zeitung, Fernseh), Internet, Telefon und so weiter.

Für´s Fasten Zuhause gibt es sehr gute Anleitungen und Bücher im Buchhandel.

Z.B.: Neubeginn durch Fasten von ..

Wer etwas mehr für sich tun möchte, findet ein vielfältiges Angebot an Fastenwochen im Internet.

Gönnen Sie sich eine Woche eine Auszeit und besinnen Sie sich auf die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind.

Wir geben sehr viel Geld aus für teure Urlaube, für hochwertige Autos und so weiter, aber wann beginnen wir Geld in unsere eigene Gesundheit zu investieren? Und vor allem die Verantwortung für unser Leben, unsere Gesundheit zu übernehmen? Wir erwarten immer von der Medizin, von den Ärzten, das sie uns gesund machen sollen. Aktivieren Sie doch einfach Ihre Selbstheilungskräfte und beobachten Sie, wie Ihr Körper sich selbst heilen kann.

Was ist Fasten?

Traditionell diente das Fasten zur Reinigung der Seele und wird auch heute noch teilweise ausgeübt. Heutzutage dient es mehr dem gesundheitlichen Aspekt. Fasten hilft den Körper zu reinigen und zu regenerieren, außerdem verliert man Gewicht und das Wohlbefinden steigt.

Jeder körperlich gesunde Erwachsene kann ohne Bedenken eine Fasten-Kur zu Hause durchführen. Kranke Menschen die Medikamente nehmen müssen und auch während einer Schwangerschaft müssen auf eine Fasten-Kur verzichten. Sollten chronische Krankheiten vorliegen wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Probleme oder Bluthochdruck ist es empfehlenswert, vor einer möglichen Fasten-Kur mit Ihrem Therapeuten zu sprechen.

Es gibt mehrere Formen des Fastens, das totale Fasten, das Saftfasten, das Heilfasten, das Molkefasten und das Basenfasten.

Beim totalen Fasten wird ganz auf feste Nahrung verzichtet und nur Wasser und Tee, ca. 2,5 Liter am Tag, aufgenommen. Die Einnahme von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten ist bei dieser Art zu fasten von Vorteil.

Beim Saft-Fasten sind auch kleine Mengen Obst- und Gemüsesäfte erlaubt.

Das Heilfasten dient der Vorbeugung von Erkrankungen des Bewegungsapparates und auch der Behandlung von Stoffwechselerkrankungen. Hier kommen Obst- und Gemüsesäfte, Gemüsebrühe und Vitamine zum Einsatz.

Beim Molke-Fasten werden eine oder mehrere Mahlzeiten am Tag durch Molke ersetzt. Es sollte ca. 1 Liter Molke täglich getrunken werden.

Das Basenfasten macht eine Ausnahme, hier kann man weiterhin richtig essen, es gibt allerdings einen Essensplan, an den man sich halten muss. Fleisch- und Milchprodukte sind bei dieser Art zu fasten nicht erlaubt.

Alle Fasten-Kuren haben eines gemeinsam: Alkohol, Zigaretten und Kaffee sind tabu.

Was sind die Vorteile einer Fastenwoche?

Umschalten von Ernährung von außen auf Ernährung von innen!

Es reinigt und regeneriert den Organismus, aktiviert die Selbstheilungskräfte, schafft Klarheit und Ordnung in den Körperfunktionen.

Hinwendung zu gesünderer Ernährung, Entlastung von Magen und Darm, Gewichtreduktion durch Fettabbau, Entwässerung und Entsalzung, Verbesserung des Immunsystems, Entgiftung von Schadstoffen, Reinigung von Endprodukten des normalen Stoffwechsels, Linderung rheumatischer Beschwerden, Gefühl von Leichtigkeit, Senkung von Blutdruck und Blutzuckerspiegel, Abenteuer neuer Selbsterfahrungen und Selbsterkenntnisse, Lösung von Spannungen und Blockaden, Vertrauen in den eigenen Körper, Besinnung auf eigene Bedürfnisse, Stärkung der Kreativität, Klarheit im Denken!

“Die moderne Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie. Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie.”

von Dr. Schnitzer

Zu der immer gestellten Frage: Kann man mit Fasten auch abnehmen? Hierauf gibt es ein klares NEIN. Wer abnehmen will, muss seine Ernährung umstellen und sich mehr bewegen. Allein schon bei der Betrachtung unserer heutigen Ernährung wird schnell klar warum viele Menschen an Übergewicht leiden.

Wenn ich lange Zeit täglich 3000 Kalorien zu mir nehme und nur 2000 verbrenne, muss der Körper halt die restlichen (umgewandelt in Körperfett) einlagern. Und das Tag für Tag. So entsteht Übergewicht.

Bei einer Diät bekommt der bislang auf 3000 Kalorien konditionierte Körper nun nur noch 1500 oder weniger Energie zugeführt. Leider meist nur für eine kurze Zeit (4Wochen, 3 Monate). Das Ergebnis: Wir haben die ganze Hunger und fühlen uns unwohl. Der Körper verliert aber an Gewicht. Nun kommt die Zeit nach der Diät. Wir essen wie bisher, oder sogar weniger und gesünder, aber der Körper sagt sich: Alles was ich jetzt bekomme wird erstmal eingelagert (in Form von Körperfett). Wer weiß, wann ich wieder etwas bekomme. Und so entsteht der allseits bekannte JoJo Effekt.

Wer also langfristig etwas für seine Gesundheit tun und vielleicht auch abnehmen will, dem bleibt nur eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung.

Genau dafür ist eine Fastenwoche der richtige Einstieg.

Es schreibt Ihnen:
Wolfgang Witte, Berghofstrasse 22, CH 8625 Gossau
Telefon +41-43-5361248 Mobil +41-77-46 46 658
mailto: Witte@IhrFastenCoach.ch
>>> hier finden Sie uns im Internet www.IhrFastenCoach.ch